Angebote zu "Data" (5 Treffer)

Phoenix Safe Datenschutztresor Data Commander
3.034,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit unserem Datensicherungsschrank Commander DS4620 ist es uns gelungen, hochwertige Tresore zum Schutz vor Feuer und Diebstahl anzubieten. In diesem Tresor sind Ihre Datenträger 100%ig sicher verstaut.Wir wissen, dass Feuer bekanntlich plötzlich ausbricht! Wir wissen aber auch, dass streng vertrauliche Daten und Dokumente genauso plötzlich gestohlen oder unbefugt kopiert werden können. Von heute auf morgen können die wertvollsten Anlagen sowie die gesamten Forschungs- und Entwicklungsprojekte eines Unternehmens in die Hände von skrupellosen Konkurrenten gelangen - mit katastrophalen Folgen. Aus diesem Grund haben alle Tresore der Serie DS4620 ein elektronisches Hochsicherheitsschloss, in das der Besitzer seinen eigenen 14-stelligen Code einprogrammieren kann.Dieser Tresor ist ferner von unabhängigen Labors in Großbritannien und Schweden umfassend getestet worden. Er widersteht zwei Stunden lang einem Brand mit Temperaturen von 1090°C und das bei einer für elektronische Medien unkritischen Innentemperatur von weit unter 52°C.Der Tresor ist mit Schubladen für elektronische Datenträger ausgestattet, kann aber auf Wunsch auch mit zusätzlichen Gleitschubladen oder Regalen geliefert werden, sodass jede beliebige Kombination von Datenträgern möglichst platzsparend aufbewahrt werden kann.ProduktinformationenEinbruchsicherheit: kein zertifizierter EinbruchschutzFeuersicherheit: 120 Minuten für Datenträger wie CDs/DVDs (nach NT Fire 017-120DIS)Standardverschluss: Hochsicherheits-Elektronikschloss (bis zu 16-stelliger Benutzercode frei programmierbarSchubladen zur Aufbewahrung Ihrer elektronischen Datenträger als Standardausführung.Doppelwandige Tür mit speziellen Quelldichtungen zum Schutz vor Löschwasserautomatische Türverriegelung bei den Modellen DC 4621 (Variante 1) und DC 4622 (Variante 2) - im Falle des Brandes einfach die Tür des Tresors zuschlagen und schon ist dieser feuerfest verriegeltInnenabmessungen der Schubladen: 60 x 370 x 397 mm (HxBxT)ModellvariantenVariante 1:Produkt: Data Commander DC 4621Außenmaße: 1.250 x 690 x 726 mm (HxBxT)Innenmaße: 885 x 400 x 405 mm (HxBxT)Volumen: 143 LiterGewicht: 363 kginkl. 2 Fachböden & 3 SchubladenVariante 2:Produkt: Data Commander DC 4622Außenmaße: 1.770 x 690 x 720 mm (HxBxT)Innenmaße: 1.410 x 400 x 405 mm (HxBxT)Volumen: 228 LiterGewicht: 516 kginkl. 2 Fachböden & 5 SchubladenVariante 3:Produkt: Data Commander DC 4623Außenmaße: 1.770 x 1.200 x 720 mm (HxBxT)Innenmaße: 1.410 x 800 x 405 mm (HxBxT)Volumen: 457 LiterGewicht: 739 kginkl. 4 Fachböden & 10 Schubladen2-flügelig

Anbieter: sicher24.de
Stand: 16.05.2019
Zum Angebot
phoenix ausziehbare Schublade für Data Commande...
98,82 € *
zzgl. 5,98 € Versand

phoenix ausziehbare Schublade für Data Commander / Datacare (Sp4620Drwr/rail) Datenschutz-Tresor Datacare, Elektronik-Schloss Die kompakte Datenschutz-Tresor-Serie mit Feuerschutz für hochsensible Computerdaten im gewerblichen und privatem Bere

Anbieter: RAKUTEN
Stand: 01.08.2019
Zum Angebot
Star Trek 10 - Nemesis (DVD)
7,99 €
Reduziert
5,99 € *
zzgl. 5,99 € Versand

Nach jahrelangen Reisen durch das Universum auf der Suche nach Frieden und Freundschaft zwischen Menschen und Außerirdischen, bricht die die furchtlose Crew der Enterprise, die Captain Jean-Luc Picard (Patrick Stewart) längst als seine Familie betrachtet, auseinander. Sein 1. Offizier, William T. Riker (Jonathan Frakes), hat Deanna Troi (Marina Sirtis), den Schiffs-Counselor, geheiratet und soll das Kommando der U.S.S. Titan übernehmen. Während die U.S.S. Enterprise von Riker´s Hochzeit in seiner Heimat Alaska nach Betazed, der Heimatwelt von Troi, unterwegs ist, wo eine zweite traditionelle Hochzeitszeremonie stattfinden soll, fängt der Leitende Ingenieur Geordie La Forge (LeVar Burton) eine ungewöhnliche elektromagnetische Signatur vom nahegelegenen Planeten Kolarus III auf. Ein kurzer Zwischenstop fördert die verstreuten Teile eines Androiden zutage - eines Androiden, der sich als Prototyp von Data, dem Lieutenant Commander der Enterprise, (Brent Spiner) erweisen könnte. Kaum wieder auf Kurs nach Betazed wird das Raumschiff abermals umgeleitet; Picard erhält von Admiral Janeway (Kate Mulgrew) die Nachricht, dass die Romulaner, seit langer Zeit Feinde der Föderation, nach Unruhen eine neue politische Führung haben, und dass ihr neuer Prätor einen Friedensvertrag mit der Föderation aushandeln will. Die Enterprise ist als Sternenflottenschiff der neutralen Zone am nächsten und so obliegt es Picard und seiner Crew, im Auftrag des Oberkommandos herauszufinden, ob der Prätor den Vorschlag ernst meint. Bei ihrer Ankunft stellt Picard erstaunt fest, dass der neue Prätor überhaupt kein Romulaner ist, sondern vom Schwesterplaneten Remus stammt. Shinzon (Tom Hardy), der neue Herrscher von Romulus, ist weder Romulaner noch Remaner, sondern in Wahrheit eine menschliche Kopie von Jean-Luc Picard - und zwar ursprünglich von den Romulanern repliziert, um damit Picard als Captain zu ersetzen und somit als Waffe gegen die Föderation zu verwenden. Dieser Plan war jedoch vor langer Zeit aufgegeben worden und Shinzon in die Dilizium-Minen von Remus verbannt worden. Unglücklicherweise verschwand Shinzon nicht wie von den Romulanern geplant, sondern gelangte in die Obhut von Viceroy (Ron Perlman), einem rätselhaften Remaner. Dieser verschaffte ihm soviel Stärke und Macht, dass Shinzon erfolgreich die militärische Herrschaft über seine ´´Schöpfer´´ erlangte und zum neuen Romulanischen Prätor wurde. Shinzon versichert Picard zwar, dass die Romulaner einen Friedensvertrag wollen, aber ist er tatsächlich an einer friedlichen Einigung mit der Föderation interessiert? Shinzon verfügt über eine Waffe mit ungeheurer Zerstörungskraft und hätte die Macht, die Enterprise und ihre gesamte Crew zu vernichten. Er hätte sogar die Möglichkeit, die Erde auszulöschen. Und natürlich begegnet Shinzon Picard mit besonderer Heimtücke, der in ihm auf den gefährlichsten Widersacher seines Lebens trifft...Darsteller:Brent Spiner, Dina Meyer, Gates McFadden, LeVar Burton, Marina Sirtis, Patrick Stewart, Ron Perlman, Whoopi Goldberg, Wil Wheaton

Anbieter: Expert Technomarkt
Stand: 04.08.2019
Zum Angebot
Star Trek 10 - Nemesis Remastered (BLU-RAY)
13,99 € *
zzgl. 6,99 € Versand

Nach jahrelangen Reisen durch das Universum auf der Suche nach Frieden und Freundschaft zwischen Menschen und Außerirdischen, bricht die die furchtlose Crew der Enterprise, die Captain Jean-Luc Picard (Patrick Stewart) längst als seine Familie betrachtet, auseinander. Sein 1. Offizier, William T. Riker (Jonathan Frakes), hat Deanna Troi (Marina Sirtis), den Schiffs-Counselor, geheiratet und soll das Kommando der U.S.S. Titan übernehmen. Während die U.S.S. Enterprise von Riker´s Hochzeit in seiner Heimat Alaska nach Betazed, der Heimatwelt von Troi, unterwegs ist, wo eine zweite traditionelle Hochzeitszeremonie stattfinden soll, fängt der Leitende Ingenieur Geordie La Forge (LeVar Burton) eine ungewöhnliche elektromagnetische Signatur vom nahegelegenen Planeten Kolarus III auf. Ein kurzer Zwischenstop fördert die verstreuten Teile eines Androiden zutage - eines Androiden, der sich als Prototyp von Data, dem Lieutenant Commander der Enterprise, (Brent Spiner) erweisen könnte. Kaum wieder auf Kurs nach Betazed wird das Raumschiff abermals umgeleitet; Picard erhält von Admiral Janeway (Kate Mulgrew) die Nachricht, dass die Romulaner, seit langer Zeit Feinde der Föderation, nach Unruhen eine neue politische Führung haben, und dass ihr neuer Prätor einen Friedensvertrag mit der Föderation aushandeln will. Die Enterprise ist als Sternenflottenschiff der neutralen Zone am nächsten und so obliegt es Picard und seiner Crew, im Auftrag des Oberkommandos herauszufinden, ob der Prätor den Vorschlag ernst meint. Bei ihrer Ankunft stellt Picard erstaunt fest, dass der neue Prätor überhaupt kein Romulaner ist, sondern vom Schwesterplaneten Remus stammt. Shinzon (Tom Hardy), der neue Herrscher von Romulus, ist weder Romulaner noch Remaner, sondern in Wahrheit eine menschliche Kopie von Jean-Luc Picard - und zwar ursprünglich von den Romulanern repliziert, um damit Picard als Captain zu ersetzen und somit als Waffe gegen die Föderation zu verwenden. Dieser Plan war jedoch vor langer Zeit aufgegeben worden und Shinzon in die Dilizium-Minen von Remus verbannt worden. Unglücklicherweise verschwand Shinzon nicht wie von den Romulanern geplant, sondern gelangte in die Obhut von Viceroy (Ron Perlman), einem rätselhaften Remaner. Dieser verschaffte ihm soviel Stärke und Macht, dass Shinzon erfolgreich die militärische Herrschaft über seine ´´Schöpfer´´ erlangte und zum neuen Romulanischen Prätor wurde. Shinzon versichert Picard zwar, dass die Romulaner einen Friedensvertrag wollen, aber ist er tatsächlich an einer friedlichen Einigung mit der Föderation interessiert? Shinzon verfügt über eine Waffe mit ungeheurer Zerstörungskraft und hätte die Macht, die Enterprise und ihre gesamte Crew zu vernichten. Er hätte sogar die Möglichkeit, die Erde auszulöschen. Und natürlich begegnet Shinzon Picard mit besonderer Heimtücke, der in ihm auf den gefährlichsten Widersacher seines Lebens trifft...Darsteller:Brent Spiner, Dina Meyer, Gates McFadden, LeVar Burton, Marina Sirtis, Patrick Stewart, Ron Perlman, Whoopi Goldberg, Wil Wheaton

Anbieter: Expert Technomarkt
Stand: 04.08.2019
Zum Angebot
Star Trek - Nemesis [UK Import]
1,29 € *
zzgl. 5,98 € Versand

Der Weltraum, unendliche Weiten - mit diesen ebenso schlichten wie einprägsamen Worten begann vor knapp 40 Jahren eine Erfolgsstory, wie sie das Fernsehen und später das Kino nie zuvor gesehen hat. Gene Roddenberry schuf mit Star Trek eine Zukunftsvision, die mit ihrer positiven und optimistischen Grundhaltung, den kauzigen Figuren und den ihrer Zeit immer vorauseilenden Special-Effects Millionen Fans in ihren Bann schlug. Und auch wenn die Asche von Roddenberry mittlerweile schon zehn Jahre in der Erdumlaufbahn kreist, machen seine kreativen Erben munter weiter. Jüngster Streich: Star Trek: Nemesis ist der mittlerweile zehnte Auftritt auf der großen Leinwand, der vierte der Next Generation-Crew - und um es vorwegzunehmen - der mit weitem Abstand dichteste, atmosphärischste und reifste Kinofilm. Bereits der Prolog mit der Hochzeit von Deanna Troy (Marina Sirtis) und Commander Riker (Jonathan Frakes) auf der Erde stimmt ein auf Abschied. Beide werden die Enterprise nach den Feierlichkeiten auf Troys Heimatplanet Betazed verlassen, die Familie von Captain Picard (Patrick Stewart) geht auseinander, die letzte gemeinsame Reise einer Generation. Doch auf dem Weg nach Betazed wird die Enterprise von der Sternenflotte nach Romulus beordert. Der neue Prätor Shinzhon (Tom Hardy) bietet einen Friedensvertrag an, und Picard soll die Verhandlungen führen - und ganz nebenbei Informationen über den völlig unbekannten Prätor sammeln. Überraschend stellt sich heraus, dass Shinzon nicht Romulaner ist, sondern ein Mensch - ein um etwa dreißig Jahre jüngerer Klon von Jean Luc Picard! Erschaffen und ebenso schnell wieder fallen gelassen vom Geheimdienst wuchs Shinzon als Arbeitssklave auf dem Planeten Remus auf, schwang sich jedoch in kurzer Zeit zum Anführer des Kriegervolkes auf und putschte sich mit Hilfe des Militärs an die Spitze des Imperiums - unter der Bedingung, die Föderation zu zerschlagen. Mit einem ausgeklügelten Plan und dem Androiden B-4, einem Prototypen von Data (Brent Spiner) als Lockvogel, holte er gezielt die Enterprise nach Romulus. Denn Shinzon ist dem Tode geweiht. Er benötigt zum Überleben eine Gentransplantation von Picard, ehe er mit einer Waffe von gigantischer Zerstörungskraft daran gehen kann, alles Leben auf der Erde zu vernichten und die Föderation zu zerstören... Star Trek: Nemesis, ein Titel wie er treffender wohl kaum sein könnte, denn Drehbuch-Autor John Logan (Gladiator) und Regisseur Stuart Baird konfrontieren die Akteure mit ihren ultimativen Gegenspielern: der edelmütige und altersweise Picard gegen seinen jüngeren, brutalen Klon, der brillante Data trifft auf seinen unbeholfenen Prototypen, Commander Riker im Duell mit dem Stellvertreter Shinzons. Helden und Schurken, die sich ähnlich, zum Teil gar identisch sind und so immer wieder die Frage nach der Individualität des Menschens aufwerfen. Wer anders als Menschmaschine Data könnte darauf die Antwort finden? Dieses Thema verleiht dem Film Tiefe und unterbaut die rasante Actionhandlung. Denn Mad Max-reife Verfolgungsjagden in der Wüste, wilde Phaser-Schießereien und die wohl längste und spektakulärste Raumschiff-Schlacht der Kino-Geschichte reißen den Zuschauer förmlich aus den Sitzen. Wie nicht anders zu erwarten sind Design und Kostüme atemberaubend, die Special Effects bahnbrechend. Dazu sieht man der Next Generation-Crew sichtlich denn Spaß am Spiel an, die lakonischen Oneliner kommen wie aus der Disruptor-Pistole geschossen. Und Shooting-Star Tom Hardy braucht als vielschichtiger und im Grunde bemitleidenswerter Bösewicht den Vergleich mit Khan aus dem zweiten Star Trek-Film nicht zu scheuen. Der Zorn dieser Nemesis wird das ST-Universum jedenfalls für immer verändern.

Anbieter: reBuy.de
Stand: 22.08.2019
Zum Angebot